Weihnachtlicher Bratapfel Crumble mit Vanillesoße

Weihnachtlicher Bratapfel Crumble mit Vanillesoße


Zutaten:

4 Äpfel, säuerlich
80 g Marzipan
160 g Mehl
40 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
40 g Walnüsse
100 g Butter, kalt
65 g Zucker, braun
5 Tropfen Rumaroma
n. B. Salz
1 Vanilleschote(n)
1 TL Zimt
n. B. Butter für die Form

Für die Sauce: (Vanillesauce)

600 ml Milch
1 Vanilleschote(n)
25 g Zucker
25 g Speisestärke
2 Eigelb

Außerdem:

Fett für die Form

 

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Umluft oder 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Walnüsse grob hacken. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken heraus schaben. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden. Mehl, kalte Butterwürfel, gemahlene Nüsse, Zucker, das Mark der Vanilleschote, Rumaroma, Zimt und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben und zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.
Nun wird eine Auflaufform oder Tarteform gefettet. Zuerst kommen die Äpfel in die gefettete Form, anschließend die gehackten Walnüsse und das Marzipan. Dieses wird einfach nur in kleine Stücke gezupft und gleichmäßig verteilt. Zum Schluss wird der Teig krümelig verteilt und dann darf der Crumble auch schon in den Backofen. Gebacken wird er etwa 30 – 35 Minuten.

Für die Vanillesoße wird das Mark der Vanilleschote wieder mit dem Messerrücken heraus geschabt. Dieses wird zusammen mit der Vanilleschotenschale, dem Zucker, der Speisestärke und den Eigelben in die kalte Milch gegeben, mit einem Schneebesen verrührt und anschließend unter ständigem Rühren auf dem Herd erwärmt, bis die Soße leicht eindickt. Diese wird vom Herd genommen und die Vanilleschotenschale entfernt. Anschließend sollte sie etwas abkühlen, bevor sie mit dem Crumble serviert wird.

Am besten schmeckt der Crumble lauwarm.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.