Christstollen

Christstollen


Zutaten

  • 200 g Sultaninen
  • 100 g Korinthen
  • 4 EL Apfelsaft
  • 650 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Tafelsalz
  • 1 Würfel Hefe
  • 175 ml Milch
  • 250 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone (Schale)
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Mandelstifte
  • 100 g Puderzucker
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Zubereitung

  1. Sultaninen und Korinthen abspülen und über Nacht in den Apfelsaft oder alternativ in Rum einlegen. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe zerbröckeln und in 75 ml lauwarmer Milch auflösen. Mischung in die Mulde gießen und mit Mehl bestäuben. Vorteig an einem warmen Ort etwa 15 Minuten lang gehen lassen.
  2. 175 g Butter schmelzen und mit Zucker, Zitronenschale, Eiern und Eigelb verrühren. Mit der restlichen Milch zum Vorteig geben. Erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. So lange kneten, bis er kleine Blasen zeigt. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens zwei bis drei Stunden gehen lassen, bis der Teig sichtbar aufgegangen ist.
  3. Backofen auf 200 °C vorheizen. Sultaninen, Korinthen, Orangeat, Zitronat und Mandeln unter den Teig kneten. Den Teig zugedeckt moch mal min. zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, auf ein mit Backpapier ausgelegetes Backblech geben und zu einem Oval auseinanderdrücken.
  5. Eine Längsseite zur Mitte umklappen, sodass die klassische Stollenfrom entsteht. Zugedeckt etwa weitere 20 Minuten gehen lassen. Den Stollen im Ofen etwa 15 Minuten backen. Den Backofen auf 180 °C herunterschalten und den Stollen etwa 45 Minuten weiterbacken.
  6. Restliche Butter schmelzen. Den Stollen sofort dami bestreichen, Puderzucker darübersieben und abkühlen lassen. Vor dem Anschneiden dick mit Puderzucker bestäuben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.