Joghurt-Kokos-Kuchen

Joghurt-Kokos-Kuchen


Zutaten

  • 1 Becher (150 g) Vollmilch-Joghurt 
  • 3 Eier(Größe M) 
  • 2 (ca. 150 g) Becher Puderzucker 
  • 1 (ca. 80 g) Becher Speisestärke 
  • 1 (ca. 90 g) Becher Mehl 
  • 2 TL  Backpulver 
  • 1 (ca. 60 g) Becher Kokosraspel 
  • 1 (ca. 150 ml) Becher Sonnenblumenöl 
  • 3 Limetten 
  • 2 EL Zucker 
  • Fett und Mehl 
  • Holzstäbchen 

Zubereitung

  1. Joghurt in eine Schüssel geben. Becher auswaschen, abtrocknen und zum Abmessen der Zutaten benutzen. Eier und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Stärke, Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen. Joghurt und Öl unter die Eiermasse rühren. Mehlmischung nach und nach zugeben und verrühren. In eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform (25 cm lang; 1,5 Liter Inhalt) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 50 Minuten backen.
  2. Inzwischen Limetten heiß waschen, trocken reiben. Von 2 Limetten Schale dünn abraspeln und Saft auspressen. Übrige Limette in Scheiben schneiden. Zucker karamellisieren. Saft und 2 EL Wasser dazugeben und leicht köchelnd den Karamell lösen. Limettenscheiben und abgeraspelte Schale in den Limettensirup geben und ziehen lassen. Kuchen herausnehmen, kurz in der Form ruhen lassen und stürzen. Oberfläche mit einem Holzspieß mehrmals einstechen. Kuchen mit dem Sirup tränken. Limettenscheiben auf dem Kuchen verteilen. Kuchen auskühlen lassen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.