Kürbis-Donuts

Kürbis-Donuts


Zutaten für ca. 18 Stück:

 

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • etwas Butter
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 1 Msp. Ingwer (granuliert)
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 Schote(n) Vanille
  • 110 ml Rapsöl
  • 3 Eier (L)
  • 200 g Zucker

Zubereitung:

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Kürbis gründlich waschen, aufschneiden und das Innenleben entfernen. Das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. 30 Minuten backen und anschließend pürieren. Abkühlen lassen.

Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Donutbleche mit Butter einfetten.

Mehl, Backpulver, Salz, 1 Messerspitze Zimt, Muskat, Ingwer und braunen Zucker in einer Schüssel vermengen, bis keine Klumpen mehr übrig sind. Mark einer Vanilleschote auskratzen und dazugeben. Dann Rapsöl, Eier und 350 g Kürbispüree unterrühren. Solange rühren, bis der Teig eine homogene Konsistenz hat. Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Mulden des Donutblechs spritzen.

Donuts ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Zucker und restlichen Zimt mischen und die Donuts darin wenden.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.