Nützliche Tipps und Tricks

Nützliche Tipps und Tricks


Teig ausrollen:

Wenn Du Mürbeteig oder Hefeteig zwischen Frischhaltefolie legst, lässt er sich besonders gut ausrollen und klebt nicht am Nudelholz fest.

Backen mit Butter:

Die Butter oder Margarine sollte möglichst zimmerwarm sein, da sie sich so am besten verarbeiten lässt. Sie nimmt so besonders viel Luft auf und der Teig wird sehr fein.

Wie geht der Kuchen heil aus der Backform?

Lass den Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen, damit er sich in der Form zusammenzieht. Du kannst den Abkühlprozess unterstützen, indem Du die Form vorsichtig umdrehst und einen kalten, nassen Lappen auf die Form legst.

Extra-Tipp: Mach es wie die Bäcker, fette die Form einfach mit Öl ein und stäub Mehl darüber.

Die richtige Plätzchen-Lagerung:

Achte zunächst darauf, dass die Plätzchen nach dem Backen völlig auskühlen. Blechdosen sollten mit Backpapier ausgelegt werden, auch zwischen den Schichten kommt Papier. Verschiedene Sorten am besten auch in getrennten Behältern aufbewahren. Die Dosen an kühlen und trockenen Stelle lagern.

Je höher der Zuckeranteil ist, desto haltbarer sind die Plätzchen.

So befüll man gekonnt einen Spritzbeutel:

Gib den Spritzbeutel in eine hohe, schlanke Rührschüssel oder einen Messbecher. Schlag den Rand des Spritzbeutels nach außen über den Schüsselrand. Der Beutel kann nun mit der gewünschten Masse gefüllt werden. Klapp dann den Rand zurück und dreh den Spritzbeutel so lange zu, bis die Masse aus der Lochtülle quillt.

Wie gehen Biskuitböden beim Backen gleichmäßig auf?

Es darf nur der Boden und nicht der Rand der Backform eingefettet werden, denn ein gefetteter Backformrand nimmt höhere Temperaturen als ein ungefetteter Backformrand auf. Bei höheren Temperaturen am Rand ist der Teig schneller durchgebacken und die Mitte wölbt sich.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.